Öffnungsrichtung / Anschlag

Ein wichtiger Punkt, der entscheidend für die Ausrichtung einer Tür ist, ist die Festlegung des so genannten Anschlags und damit auch der Öffnungsrichtung: Der Anschlag definiert, auf welcher Seite die Tür in die Zarge eingehangen ist - somit ergibt sich die Öffnungsrichtung (DIN Links / DIN rechts).

Die Öffnungsrichtung einer Türen wird auch als Anschlagsrichtung oder Aufschlagsrichtung bezeichnet und definiert zwei wichtige Punkte: Sie bestimmt, ob sich der Flügel einer Tür nach links oder rechts öffnet, und zudem, ob sich die Tür in einen Raum hinein oder aus einem Raum heraus öffnet. Beim Bau eines Gebäudes wird die Richtung einer Anschlagtür oder auch eines Fensters bereits während der Planungsphase von Gebäuden definiert und in der Darstellung des Grundrisses exakt festgehalten. Wichtig: Bei der Festlegung der Öffnungsrichtung von Türen wird auch die Art der Beschläge für die Türen festgelegt.

So gut wie immer werden Türen und damit auch die Beschläge so eingebaut, dass das Türblatt in den Raum hineinschwingt. Ein Beispiel: Aus einem Flur heraus öffnet sich die Tür denn in den Raum hinein. Es gibt aber auch Ausnahmen, so zum Beispiel bei kleinen Räumen wie zum Beispiel Abstellkammern oder WCs: Hier öffnen sich Türen auch aus dem Raum hinaus, damit das Türblatt nicht den geringen Platz in dem kleinen Raum verdrängt.

So bestimmen Sie ganz einfach die Öffnungsrichtung Ihrer Tür:

 

Tür Anschlag                    Tür Anschlag

  DIN links                                          DIN rechts
   (Anschlag links)                                (Anschlag rechts)



Sie haben noch Fragen zur Festlegung des Anschlags von Türen bzw. deren Öffnungsrichtung? Unsere Experten stehen Ihnen gerne per Telefon oder im Chat zur Verfügung. Sie suchen nach der Erklärung weiterer Fachbegriffe aus der Welt der Türen? Kein Problem: Wir erklären weitere Fachbegriffe aus der Welt der Türen in unserem Türenlexikon.